21.11.2019

Pressemitteilung: e.GO Mobile AG passt Preise für e.GO Life an

Mehraufwand durch verzögerte Straßenfreigaben und Umweltprämie wird auf den Kaufpreis umgelegt – Vorbesteller nicht betroffen

Aachen, 21. November 2019 – Die e.GO Mobile AG passt die Preise des Elektroautos e.GO Life ab Januar 2020 an. Die Preise der drei Varianten e.GO Life 20, 40 und 60 erhöhen sich zukünftig um jeweils 2.000 Euro. Die verzögerten Straßenfreigaben mehrerer Zulieferkomponenten erhöhten den Entwicklungs- und Materialaufwand für den e.GO Life erheblich.


Die e.GO Mobile AG passt die Preise des Elektroautos e.GO Life ab Januar 2020 an. Copyright e.GO Mobile AG


26.08.2019

Pressemitteilung: Umfassender Garantieschutz für Elektrofahrzeuge

e.GO Mobile AG und CarGarantie kooperieren

Aachen, 19. August 2019 – Der Aachener Elektroautohersteller e.GO Mobile AG und der Freiburger Spezialversicherer CarGarantie schlossen eine Rahmenvereinbarung ab und entwickelten gemeinsam einen Garantieschutz für alle Fahrzeuge der Marke e.GO. Mit der e.GO Guardian Neuwagen-Anschlussgarantie fährt der Kunde bis zu fünf Jahre nach Fahrzeugkauf sicher geschützt vor Reparaturkosten.

 


V.l.n.r.: Director Cooperations (CarGarantie) Enno Martin, Vice President Sales Life (e.GO) Dr. Martin Sommer, und Service Product Manager (e.GO) Nina Schmidt vor dem Headquarter der e.GO Mobile AG in Aachen. Copyright e.GO Mobile AG


15.08.2019

Pressemitteilung: Ströer und e.GO Digital beschließen Zusammenarbeit rund um die Entwicklung innovativer Mobilitätskonzepte

Aachen/Köln, 15. August 2019 - Ströer und die e.GO Digital GmbH, ein Startup für Mobilitätsdienstleistungen mit Sitz auf dem RWTH Aachen Campus, arbeiten zukünftig inhaltlich gemeinsam an der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle rund um das Ökosystem neue Mobilität in Städten. Das erste gemeinsame Projekt fokussiert sich auf neue Dienste wie zum Beispiel On-Demand-Mobilität.

„Mobilität in Städten verändert sich und dadurch auch die Anforderungen der Städte an uns als ihren Partner. Wir wollen Städte und Verkehrsunternehmen dabei unterstützen, ihr Angebot individuell an die sich wandelnden Wünsche und Bedürfnisse ihrer Bewohner anzupassen“, sagt Christian von den Brincken, Geschäftsführer Corporate Strategy & Innovation bei Ströer. „Wir freuen uns, mit e.GO Digital ein Startup an unserer Seite zu haben, das die digitale Transformation für einen der spannendsten neuen E-Automobilhersteller auf dem Markt erfolgreich gestaltet, indem es Mobilitätsdienste von Morgen konzipiert.“

„Die Verfügbarkeit von Mobilitätsangeboten sowie die reibungsfreie Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel steigert die Attraktivität öffentlicher Verkehrsangebote und trägt dazu bei, das Verkehrsaufkommen signifikant zu senken“, so Dr. Casimir Ortlieb, CEO der e.GO Digital GmbH. Er fügt hinzu: „Gemeinsam mit Ströer wollen wir durch die konsequente Vereinfachung von Mobilität echte Mehrwerte im Alltag schaffen.“

Nachhaltige Ideen und Lösungsansätze, um Städte smarter, sicherer und sauberer zu machen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Ströer arbeitet in verschiedenen Teams für seine Partner an Lösungen, welche die alltäglichen Herausforderungen erleichtern sollen. Zukünftig könnten zum Beispiel intelligente Messgeräte für Ozon, Feinstaub oder die Stickstoffkonzentration in OOH-Werbeträger integriert werden, die gleichzeitig die Verkehrsflüsse in den Innenstädten analysieren. Denn durch die bereits bestehende Außenwerbeinfrastruktur im öffentlichen Raum ist Ströer genau dort, wo die Menschen unterwegs sind. Und damit genau an den Stellen, an denen Städte, Behörden und Institutionen ihre Botschaften, ihren nachhaltigen Mobilitäts-Service oder ihre Messgeräte platzieren möchten: An hochfrequentierten Straßen, in Fußgängerzonen sowie in den Bahnhöfen des Fern- und öffentlichen Personennahverkehrs.

 




16.07.2019

Pressemitteilung: MCE Bank GmbH und e.GO Mobile AG kooperieren

Unternehmen geben strategische Partnerschaft für Endkunden-Finanzierung des e.GO Life bekannt

Aachen, 17. Juli 2019 – Die MCE Bank GmbH, ein Finanzdienstleister für den Automobilmarkt, und die e.GO Mobile AG, ein Hersteller für Elektrofahrzeuge, stellten heute ihre gemeinsamen Pläne zur strategischen Kooperation für die Finanzierung des Kleinwagens e.GO Life vor. Ab sofort ermöglicht die e.GO Financial Services – eine Zweigniederlassung der MCE Bank GmbH – den Kunden verschiedene Formen der Ratenfinanzierung beim Kauf des Elektroautos.

Die Serienproduktion des e.GO Life läuft seit März dieses Jahres im e.GO-Werk 1 in Aachen Rothe Erde. Bestellungen des Fahrzeugs nimmt das Unternehmen entweder über das Internet, über Agenten oder Vertriebskooperationen sowie persönlich in den e.GO-Stores (auch Pop-Up-Stores) entgegen. Die Möglichkeit der Finanzierung von Fahrzeugen durch die MCE Bank bietet e.GO bei allen Vertriebswegen an.

„Mit der Finanzierung durch die MCE Bank bringen wir unseren Vertriebsprozess zu einem runden Abschluss. Es ist ein gutes Gefühl, als noch junges, dynamisches Unternehmen einen in diesem Themenbereich erfahrenen Partner an seiner Seite zu haben“, so Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG.

Zum Start umfasst das Angebot die klassische Ratenfinanzierung sowie die Schlussraten-Finanzierung mit flexiblen Laufzeiten. Die attraktiven monatlichen Raten für den e.GO Life ermöglichen Elektromobilität, die Spaß macht, praktisch und bezahlbar ist.

Volker Hammer, Geschäftsführer der MCE Bank: „Wir freuen uns, mit e.GO einen weiteren Hersteller beim Vertrieb seiner Fahrzeuge mit modernen Finanzdienstleistungsprodukten und -prozessen unterstützen zu können.“ Die MCE Bank ist seit über 30 Jahren im Bereich der Fahrzeugfinanzierung für Unternehmen und Endkunden tätig.

Zum Verkaufsbeginn der e.GO Life Serienmodelle bieten e.GO und MCE Bank eine hochmoderne digitale Antragsstrecke. Der Kunde kann seine Wunschrate ganz bequem zu Hause kalkulieren und sich auf Wunsch online identifizieren lassen.

 

MCE Bank GmbH
Die MCE Bank GmbH ist über ihre Zweigniederlassung MKG Bank seit mehr als 30 Jahren Finanzierungspartner von Mitsubishi Motors in Deutschland. Seit 2006 finanziert unter dem Dach der MCE Bank die Isuzu Bank Deutschland als weitere Zweigniederlassung den Absatz von Isuzu Fahrzeugen.
www.mce-bank.eu

 

e.GO Mobile AG
Die e.GO Mobile AG wurde 2015 von Prof. Dr. Günther Schuh als Hersteller von Elektrofahrzeugen gegründet. Auf dem RWTH Aachen Campus nutzen die mehr als 450 Mitarbeiter das einzigartige Netzwerk des Campus mit seinen Forschungseinrichtungen und ca. 360 Technologieunternehmen. In agilen Teams wird an verschiedenen kostengünstigen und kundenorientierten Elektrofahrzeugen für den Kurzstreckenverkehr gearbeitet. Die Serienproduktion des e.GO Life ist im März 2019 im neuen e.GO Werk in Aachen Rothe Erde angelaufen.
www.e-go-mobile.com


Kunden können den e.GO Life ab sofort über die e.GO Financial Services finanzieren. Copyright e.GO Mobile AG


26.06.2019

Pressemitteilung: e.GO Mobile AG ergänzt Vorstand um weiteres Mitglied

Ariane Martini wird zum 1. Juli 2019 Chief Human Resources Officer (CHRO)

Aachen, 26. Juni 2019 - Der Aufsichtsrat der e.GO Mobile AG beruft Ariane Martini, bislang Head of Human Resources, zum 1. Juli 2019 als Chief Human Resources Officer (CHRO) in den Vorstand des Unternehmens. Die e.GO Mobile AG, ein Hersteller für Elektrofahrzeuge, verzeichnet mit über 450 Mitarbeitern ein starkes Wachstum und setzt mit dem Ausbau des Führungsteams innerhalb der Ausgestaltung des strategischen Gesamtkonzeptes des Unternehmens einen weiteren Fokus auf die Bereiche Personal und Organisationsentwicklung.

„Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Top Management und im Personalbereich unterstützt Ariane Martini einen strukturierten Aufbau unseres noch immer schnell wachsenden Unternehmens“, so Dr. Stephan Krumm, Aufsichtsratsvorsitzender der e.GO Mobile AG.

Ariane Martini verantwortet seit Februar 2016 die Abteilung Human Resources. Sie verfügt über internationale Managementerfahrung in den Bereichen Human Resources, Organisationsentwicklung und Kommunikation, die sie sich bei Konzernen wie der BMW AG, L´Oréal Group, Ambev, Foster´s Group und Wolters Kluwer Deutschland GmbH aneignete.

Mit Ariane Martini, Prof. Dr. Günther Schuh (CEO), Dr. Stefan Rudolf (CTO) sowie Theodor Determann (CFO) umfasst der Vorstand der e.GO Mobile AG ab Juli vier Mitglieder. Ariane Martini, CHRO der e.GO Mobile AG: „Für den langfristigen Erfolg des Unternehmens sind die Mitarbeiter entscheidend. Ich freue mich, gemeinsam mit meinem Team die Weiterentwicklung des Personals sowie der Unternehmenskultur zu gestalten.“

 

e.GO Mobile AG
Die e.GO Mobile AG wurde 2015 von Prof. Dr. Günther Schuh als Hersteller von Elektrofahrzeugen gegründet. Auf dem RWTH Aachen Campus nutzen die mehr als 450 Mitarbeiter das einzigartige Netzwerk des Campus mit seinen Forschungseinrichtungen und ca. 360 Technologieunternehmen. In agilen Teams wird an verschiedenen kostengünstigen und kundenorientierten Elektrofahrzeugen für den Kurzstreckenverkehr gearbeitet. Die Serienproduktion des e.GO Life ist im März 2019 im neuen e.GO Werk in Aachen Rothe Erde angelaufen.

www.e-go-mobile.com


Zum 1. Juli 2019 übernimmt Ariane Martini die Position des Chief Human Resources Officer (CHRO) bei der e.GO Mobile AG. Copyright: e.GO Mobile AG


19.06.2019

Pressemitteilung: Ans Netz gegangen: Deutschlands digitales Automobilwerk

e.GO, Vodafone und Ericsson starten mobile Datenvernetzung in der Produktion

Aachen, 19. Juni 2019 – Modernste Automobil-Fertigung trifft modernste Mobilfunk-Technologie. Vodafone, die e.GO Mobile AG und Ericsson starten heute die mobile Datenvernetzung in der Produktion. Im Werk 1, in dem die e.GO Mobile AG den Elektro-Kleinwagen e.GO Life fertigt, funkt ab sofort das Netz der Zukunft. Vodafone und der Technologiepartner Ericsson bringen die 5G-Technologien Mobil Edge Computing (MEC) und Network Slicing direkt in die Fabrik. Kleine Echtzeit-Rechenzentren (Mobile Edge Computing) verarbeiten die Daten ab sofort direkt in der Produktionshalle. Network Slicing schafft für e.GO zudem ein Netz nach Maß - exakt optimiert für die Anforderungen, die die Serienproduktion des kleinen Elektroautos stellt. Insgesamt 36 kleine Mobilfunkantennen garantieren in der 8.500 Quadratmeter großen Produktionshalle hohe Bandbreiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde und niedrige Latenzzeiten von wenigen Millisekunden. Die Kommunikation zwischen den Maschinen untereinander wird so noch schneller, die digitale Durchdringung der Produktionsprozesse höher und Arbeitsabläufe werden noch effizienter.


V.l.n.r.: Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannes Ametsreiter, Vodafone Deutschland Chef, Alexander Saul, Geschäftsführer Firmenkunden Vodafone Deutschland, und Stefan Koetz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ericsson GmbH Copyright e.GO Mobile AG