Im Juni startet e.GO mit der Produktion seines e.GO Life – zunächst als limitierte Sonderedition. Möglich gemacht hat das unter anderem ein Hollywood-Schauspieler.

Edward Norton hat allem Anschein nach eine Schwäche für e.GO: Immerhin ist der US-amerikanische Schauspieler einer der zahlreichen Investoren, die der Aachener Elektroautobauer für sich gewinnen konnte. Insgesamt konnte das Start-up 30 Millionen Euro einsammeln. Mit dem Geld will e.GO Mobile die Produktion des Kleinstwagens Life wieder anlaufen lassen. Im Juni soll es bereits losgehen.

 

Link: AUTOMOBIL INDUSTRIE




Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Auswahl wurde gesichert.