Die Digitalisierung ist der entscheidende Treiber bei dem Megatrend Nachhaltigkeit, aus ökologischer und ökonomischer Sicht. Eine intelligente, digitale Vernetzung vermeidet die Überproduktion, die durch die Industrialisierung entstanden ist, und optimiert den Ressourceneinsatz, der aktuell suboptimal gemacht wird. Besonders deutlich wird dies in Hinblick auf die Mobilität als eine der größten sozialen Errungenschaften unserer Zeit. Wir brauchen heute bessere, intelligentere und effizientere Mobilitätsangebote – aber nicht mehr Verkehr. Emissionen und Schadstoffe sind zuerst in den Ballungsräumen zu reduzieren und Verkehrsinfarkte in den Innenstädten durch weniger Pkw-Individualverkehr aufzulösen. Deshalb muss die Mobilitätswende mit einer urbanen Wende beginnen, die das primäre Ziel verfolgt, die Vielzahl an Einzelaktivitäten aufeinander abzustimmen. Alle Beteiligten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik müssen zudem gemeinsam Individualmobilität zukünftig so gestalten, dass sie komfortabel und bezahlbar ist.

 

 

Vollständiger Beitrag