Mitte 2020 kam die Insolvenz, nun soll es wieder rund laufen: Elektroauto-Hersteller e.GO wurde zu Next.e.GO und will 2021 mit seiner Produktion durchstarten.

Nach der Insolvenz des deutschen Elektroautoherstellers e.GO Mobile und der Beteiligung durch das internationale Private-Equity-Unternehmen ND Industrial Investments B.V., geht es offenbar aufwärts. Am 1. September 2020 übernahm die Next.e.GO Mobile SE das Geschäft der e.GO Mobile AG. Dazu zählen auch alle Tochtergesellschaften. Neue Modelle sowie ein internationaler Standort sind in Planung. Auch über die Zukunft spricht das Unternehmen.

 

Link: COMPUTER BILD




Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Auswahl wurde gesichert.